DSC02026

In 169 Tagen um die Welt! Das klingt schon fast wie ein Buchtitel.

Gestern sind wir nach 22 Stunden Reisezeit (von Tür zu Tür) und einer Zeitverschiebung von 5 Stunden in Rio de Janeiro, der ersten Etappe, gelandet.
Los ging es in der Früh am Frankfurter Flughafen – erst einmal Richtung London und dann quer über den Atlantik. Wir verließen das regengraue Europa und kamen an – im genauso grauen Rio! Naja, es ist ja auch „Winter“ also 20 Grad und regnerisch statt Sonne und 30 Grad aufwärts.
(Die Prognose ist aber einigermaßen gut, es soll auch mal sonnig werden die nächsten Tage.)

Ein Flug fast ausschließlich über dem Meer war schon sehr spannend – weit und breit nur Wasser und hie und da ein ameisengroßes Tankerschiff. Die Flugzeit wurde verkürzt mit Essen und Filmen.

 

Nachdem wir in Rio landeten, fuhren wir statt mit einem der vielen angebotenen Taxis (man wird von allen Seiten angesprochen) mit einem der Transferbusse.
Endlich im Hostel angekommen, fielen wir nur noch ins Bett – es war ja nach deutscher Zeit schließlich schon 4 Uhr nachts. Einen richtigen Jetlag merkten wir heute früh aber nicht, einer der Vorteile, wenn man immer westwärts reist.

Heute haben wir dann erst einmal die nähere Umgebung in Ipanema inspiziert – die Strandpromenade und eine längere Einkaufstraße.
Das Meer zeigte sich von seiner rauhen Seite: riesige Wellen vor grauem Himmel, Geruch nach Fisch und Salz und riesige Wellen – herrlich!
Nachmittags hat es dann geregnet, die beste Gelegenheit sich mit Mensch-ärgere-dich-nicht im Kleinformat und Keksessen ins Reiseleben einzufinden.

Besonders spannend ist, dass die Sonne auch hier im Winter schon um 18 Uhr untergeht. Das heißt für uns, die Zeit gut einzuteilen, damit wir alles Wichtige bei Tageslicht sehen können.


Warning: count(): Parameter must be an array or an object that implements Countable in /kunden/205968_55252/osappl_forward/wordpress/wp-includes/class-wp-comment-query.php on line 405

2 thoughts on “Es geht los!

  1. Hallo Sara und Peter!
    Wir sind erleichtert, dass Ihr gut in Rio angekommen seid und haben Euren ersten Bericht und die Bilder mit Freude angeschaut. So können wir Eure Reise und Erlebnisse mitverfolgen und warten mit Spannung auf die nächsten Berichte .
    Alles Gute und liebe Grüße von Gudrun und Georg

  2. Liebe Sara, lieber Peter
    schön das es euch gut geht, Do hat mir leider erst heute den Bloglink geschickt, aber sofort werden wir euch mit unseren Augen und den Herzen begleiten. Wir wünschen euch viele gute Erlebnisse, Eindrücke und überhaupt. Liebe Grüße aus RLP von deinen Paten Ute und Egon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *